Shima and Rib gets attention!

Shima and Rib gets attention!

Shima and Rib gets attention!
Johanson hat Auszeichnungen im Wettbewerb für Förderkreismitglieder des BDIA (Bund Deutscher Innenarchitekten) „BDIA Ausgesucht" bekommen.
 
Für BDIA Ausgesucht haben Förderkreismitglieder innovative Objekte und Produkte eingereicht, die hinsichtlich Gestaltung, Einsatzmöglichkeiten und Nutzbarkeit durch das Präsidium bewertet worden sind. Anschließend wurden in einem offenen Online-Voting weitere „Publikumslieblinge“ angeboten.
 
Johanson hat in dem Präsidium-Voting sowie dem Online-Voting sehr gut abgeschnitten. Die Teilnehmer des Online-Voting haben SHIMA von dem Berliner Designer Trio Böttcher Henssler Kayser auf den ersten Platz gewählt. SHIMA, ein Hybridmöbel mit skandinavischem
Design und ergonomischer Ausführung sowie bequeme Sitzgelegenheiten und Ruhepositionen für Arbeit und Entspannung.
 
„Es ist das erste Mal das BDIA ein offenes Online-Voting angeboten hat und dieses Mal wurde SHIMA als Gewinner gekürt. Es freut Johanson sehr, dass ein so professioneller und bedeutender Verein wie der BDIA auf Johanson aufmerksam macht“, sagen Dan und Paul Johanson, Inhaber von Johanson Design.
 
„Das Präsidium des BDIA hat den Stuhl RIB mit dem dritten Platz ausgezeichnet. Begründung des Präsidiums für den dritten Platz: „Recycelte PET-Flaschen im Filzkleid: Stuhl „RIB“ von Johanson
 
„Der „RIB “ ist ein außergewöhnliches Sitzmöbel: außergewöhnlich robust - aber sehrbequem. Außergewöhnlich leicht und stabil, einfach in der Konstruktion- aber mit besten schallabsorbier Eigenschaften. Er ist nachhaltig und umweltschonend in der Herstellung durch die Wiederverwendung von PET-Flaschen. Das verdient Anerkennung!“ Claudia Schütz BDIA: Bund Deutschen Innenarchitekten ist der Verbund für Innenarchitekten in Deutschland. Den BDIA gibt es seit über 60 Jahren und er ist der größte Verbund Europas für Innenarchitekten.